Ägypten / Marsa Alam 2017

Ägypten Marsa Alam 2017

Eigentlich wollten wir  zwischen New York und unserer Thailand Reise im Oktober gar nicht verreisen. Jedoch sind wir mal wieder an einem schönen Sonntag in Richtung Flughafen Nürnberg gefahren und haben ein bisschen Flughafenluft geschnuppert. Im Flughafengebäude angekommen konnten wir jedoch unsere Blicke nicht von den Angebotstafeln der dort ansässigen Reisebüros lassen und mussten einfach mal an einem Schalter fragen was es denn im Mai für Angebote geben wüüüüüürde ;). Unsere Frage wurde dann relativ eindeutig mit Ägypten beantwortet. Eine Woche Marsa Alam mit Flügen ab Frankfurt (Air Cairo) und All Inklusive im Port Ghalib Resort für 390€. Öhm ja – und da war es wieder – dieses Fernweh nach dem Meer – dem Tauchen und einfach Erholung. Also haben wir nicht lange gefackelt und gebucht. Von Air Cairo hatten wir zwar vorher nicht wirklich viel gehört, jedoch war die Spannung eine neue Airline auszuprobieren dann doch sehr groß.

Am 10. Mai ging es also früh morgens auf nach Frankfurt. Den Parkplatz in der Nähe des Flughafens hatten wir bereits im voraus gebucht (1 Woche für 36€). Am Parkplatz angekommen stand das Shuttle zum Flughafen schon bereit. Nach 15 min Fahrt war man dann am richtigen Terminal angekommen und wir liefen direkt zum Schalter von Air Cairo. Dort angekommen waren wir die einzigen und kamen sofort dran. Der Herr dort war sehr freundlich und drückte uns nach dem Einchecken noch 2 Gutscheine a´ 6€ in die Hand womit wir uns am Gate noch etwas zu essen und zu trinken kaufen konnten für den Flug ( Es gab keine Bordverpflegung).

Der Flug startete pünktlich in Frankfurt und die Crew war sehr freundlich und bemüht. Das Flugzeug hatte an der Außenseite keine Werbung – könnte also von Air Cairo auch nur gechartert worden sein. Die knapp 5 Stunden vergingen wie im Flug 😉 . Wir wussten bereits vorher dass es bei diesem Flug kein Bord Entertainment geben wird und haben unsere Tablets und Macbooks mit Filmen beladen 🙂 . Die Landung in Marsa Alam war pünktlich und es ging direkt zu den Schaltern der jeweiligen Reiseveranstalter um das Visum zu kaufen. Hierfür waren 28€ p.P fällig. Danach musste noch der Einreiseschalter durchquert werden was bei mir wegen meines neuen Reisepasses etwas dauerte – am Ende aber doch klappte.

Direkt nach diesen Schaltern haben wir uns bei „ETISALAT“ Sim Karten mit 10 GB gekauft um die nächste Woche auch etwas mobil zu sein (12€) . Die Busfahrt mit ETI zum Port Ghalib Resort dauerte nur etwa 12 Minuten. Während der Fahrt wurden wir vom gut gelaunten Reiseleiter unterhalten. Am Hotel angekommen wurden wir erstmal sehr freundlich empfangen und bekamen einen Begrüßungscocktail. Das Einchecken verlief problemlos und das Zimmer war schnell gefunden. Dieses war sehr schön und sauber. Es gab eine Minibar einen Balkon und einen Fernseher. Desweiteren war ein Safe auf dem Zimmer und ein Bügeleisen+Bügelbrett. Für einen Kaffee standen ein Wasserkocher und Instant Kaffeepäckchen bereit. Die Toilette war relativ groß und es war eine große Dusche vorhanden. Lediglich die Badezimmertür hatte oben und unten jeweils einen ca 25cm großen Spalt was nicht viel Platz für Privatsphäre auf dem stillen Örtchen lies.

Die Koffer waren schnell ausgepackt und wir machten uns nun auf um die Hotelanlage zu erkunden. Durch das Hotel zieht sich eine herrliche Salzwasserlagune welche an den tiefsten Stellen nur ca 1m misst. Es gibt mehrere All Inklusive Bars wo man immer kalte Getränke bekam. Auch ein Süßwasserpool und für die Kinder eineWasserrutsche sind vorhanden. Der Sandstrand vor dem Hotel ist herrlich und war stets gepflegt. Ein langer Steg führt bei EBBE an die tiefe Stelle im Meer wo man traumhaft am Hausriff schnorcheln kann. Zu Abend gegessen haben wir nur im Hauptrestaurant wo Buffet angeboten wurde. Es gibt im Hotelauch Spezialitätenrestaurants welche wir aber nicht genutzt haben. Im Hauptrestaurant ging es zu wie im Hühnerstall 😀 die Kellner waren aber immer sehr bemüht und haben bei dieser großen Anzahl an Gästen trotzdem den Überblick behalten. Es ging hier auch alles ohne Trinkgeld – wenn man jedoch wie ich finde mit dem Service

zufrieden ist, tut es einem auch nicht weh mal 2€ Trinkgeld zu geben.

– Da wir hauptsächlich zum Tauchen im Marsa Alam waren musste noch eine gute Tauchbasisher. Wir haben uns dann nach einer Internet Recherche für die Extra Divers an der Marina entschieden. Wir wurden auch hier nicht enttäuscht. Man wurde freundlich Empfangen und es wurde ein Check IN durchgeführt. Danach bekamen wir unsere Ausrüstung welche sehr gut in Schuss war. Wir buchten jeweils einen Strandtauchgang und einen Tagesausflug mit dem Tauchboot. Alle Mitarbeiter waren sehr motiviert und super nett.

Im großen und ganzen hatten wir eine Wunderbare Woche zu einem günstigen Preis in Ägypten. Wir werden auch im nächsten Jahr wieder kommen 🙂